Biologische Landwirtschaft & Fleischproduktion

Umweltgerechte Landwirtschaft

Schutz der Umwelt

Umweltgerechte Landwirtschaft dient dem Schutz der Umwelt sowie zur Erhaltung des ländlichen Lebensraumes, der Landwirtschaft und ihrer Merkmale, der natürlichen Ressourcen der Böden und der genetischen Vielfalt.

  • Umweltgerechte und den natürlichen Lebensraum erhaltende Bewirtschaftung und Pflege des Grünlandes
  • Umweltgerechten Ackerbau sowie Sicherung reich strukturierter Feldfluren
  • Erhaltung genetischer Vielfalt

Umweltgerechte Landwirtschaft verringert bzw. vermeidet Dünge- und Pflanzenschutzmittel. Wertvolle Grünlandbestände bleiben erhalten und verbessert.

Die Brandenburger Sandböden sind eher nährstoffarm. Wir legen Wert auf eine sinnvoll aufeinander abgestimmte Fruchtfolge, um die Bodenfruchtbarkeit zu fördern. Dazu gehört auch die Bewirtschaftung des Grünlandes mit der Mutterkuhherde. Diese Maßnahmen tragen zur Landschaftspflege und Landschaftserhaltung der vorhandenen Nutzflächen bei.

Angebaut werden verschiedene Nutzpflanzenarten, die wir u. a. zur Fütterung unserer Rinderherden benötigen. Für die Brandenburger Pferdehöfe sind wir ein wichtiger Lieferant für Heu, Stroh, Weizen und Hafer. Auch die Filmproduktion Babelsberg ordert Heu und Stroh.

Feststellbar ist eine spürbare Zunahme der Artenvielfalt auf den Weideflächen. Durch die umweltgerechte Haltung entwickeln unsere Tiere ein Fleisch allererster Güte mit einem natürlichen, unverfälschten Geschmack.